HUND ODER KATZE?

tierliebe ist etwas sehr schoenes. was man fuer tiere tut, bekommt man tausendfach wieder zurueck, naemlich durch die “unconditional love” die uns die tiere geben. mich wuerde jetzt einfach mal interessieren, ob ihr lieber hunde oder katzen als haustier moegt. ich mag beides. ich bin mit hunden aufgewachsen, meine familie hatte immer einen hund. meine mom mochte leider keine katzen und darum waren katzen in meiner familie nie geduldet, was ich unheimlich schade fand. aber man kann eben die vorliebe oder abneigung anderer nicht aendern

Advertisements

23 thoughts on “HUND ODER KATZE?

  1. Ich mag Tiere in jeder Form gern, wenn sie mir keine Arbeit machen oder mich nicht beanspruchen.
    Ich habe zum letzten Winter ein Vogelfutterhäuschen aufgehängt und war sehr traurig, dass es durch den milden Winter kaum frequentiert wurde. Nun hoffe ich auf einen strengen Winter, damit ich fleißig Vogelfutter nachfüllen kann.

    G. l. G. Jochen

    1. @ der berliner

      na hoff mal nicht auf einen strengen winter. ich schick dir die voegel von uns rueber, die sind total verfressen, die gehen dann an dein futterhaeuschen 🙂

  2. Meine Frau und ich mögen – und haben – Beides, aber dennoch sage ich immer, meine Frau ist mehr der Katzentyp und ich mehr der Hundetyp. Und, wie ich hier [http://pitstexasexpatblog.wordpress.com/2012/10/26/like-cat-and-dog/] gepostet habe, arbeiten bei uns Katzen und Hunde prima zusammen. 😉
    Übrigens: ich bin nicht der Ansicht, dass Katzen pflegeleichter sind. Bei uns ist es eher umgekehrt.

    1. @ Pit

      ich muss dich mal bei mir verlinken, sonst gehst du mir immer wieder verloren und ich find dann nicht so leicht auf deine seite.
      wieso sind deine katzen nicht pflegeleicht?

      1. Hallo Sammy,
        danke für Dein Interesse. Ich fange aber mal bei Sally an, warum die so pflegeleicht ist: sie liegt fast den ganzen lieben langen Tag auf ihren Kissen im Esszimmer [http://pitstexasexpatblog.wordpress.com/2012/09/20/threesome-2/] und döst vor sich hin. Zwei bis drei Mal am Tag lassen wir sie raus, zum Essen und damit sie ihr Geschäft macht. Das geht prima. Die Katzen wollen ständig rein und raus, und vor allem: wenn sie drinnen sind, benutzen sie natürlich das Katzenklo, und das muss ganz häufig gereinigt werden – wenn 4 bis 5 Katzen es immer benutzen. Dazu kommt, dass unser Mr. Pickwick es immer noch nicht begriffen hat, dass der “Stoff” zum Zudecken seines Geschäfts auf dem Boden des Katzenklos liegt, und dass alles noch so gut gemeinte Kratzen an den Wänden nichts hilft. 😉 Und leider stinkt er bzw. es dann zum lieben Himmel. Außerdem wollen die Katzen doch sehr häufug auf dem Schoß sitzen und machen es sich dann z.B. auf meinem Buch bequem. Dabei kann ich doch nicht durch sie hindurch sehen! 😉
        Aber wie auch immer: wir MÖGEN sie alle!
        Liebe Grüße, zur Zeit aus einem kalten Deutschland,
        Pit
        P.S.: Danke auch für Dein Interesse an meinem/meinen Blog/s [http://pitsbilderbuch.wordpress.com/ & http://pitstexasexpatblog.wordpress.com/%5D. Du kannst sie ja auch subskribieren. Dann gehe ich Dir nicht verloren.

        1. @Pit

          ich habe dich schon bei mir verewigt 🙂

          ja, katzen wollen immer rein und raus, aber hast du denn keine “catdoor” in der tuere? dann wuerde sich das naemlich eruebrigen. ja katzenklos muessen peinlichst sauber gehalten werden. meine katze geht lieber nach draussen und benutzt die litterbox eher selten.
          ich find’s suess wenn katzen uns von unserer beschaeftigung abhalten wollen wie z.B. buch oder zeiung lesen. sie wollen lieber dass man ihnen die aufmerksamkeit schenkt. und ich finde nichts schoener als wenn eine katze zu mir auf den schoss kommt. hunde mag ich aber auch sehr gern. mit ihnen kann man so richtig rumtollen. doch seit unser Baron tot ist, habe ich mich noch nicht ueberwinden koennen wieder einen hund ins haus zu holen. unser baron war sehr krank und wir mussten ihn einschlaefern lassen, er litt so sehr an heftigen epileptischen anfaellen….

          1. Hallo Sammy,
            sorry, dass ich erst jetzt antworte, aber meine Reise nach Deutschland hat sich doch in weniger und kürzeren Blogbesuchen bemerkbar gemacht.
            Dass Ihr Euren Baron habt einschläfern lassen müssen, finde ich traurig für Euch. Aber es ist schon richtig, dass man seinen lieben Hausgenossen ein Leiden erspart. Und ich kann Dir nachfühlen, wie weh es tut, ihn verloren zu haben. Ging mir mit unserem Buster [http://tinyurl.com/dyel5rx] genauso. Aber glücklicherweise haben wir ja nioch Sally [http://tinyurl.com/d7wd9qt].
            Zu Katzenklos: wir haben eher den Eindruck, dass unsere Katzen zwar gerne draußen sind, dann aber für ihre “Bedürfnisse” hereinkommen.
            Übrigens: ich wollte nicht sagen, dass unsere Katzen mich immer stören, wenn sie Aufmerksamj´keit haben wollen – nur gelegentlich.
            Apropos “cat door”: die wollen wir lieber nicht, damit nicht auch ungebetene und unliebsame “Gäste”, z.B. Waschbären, Stinktiere und/oder Klapperschlangen, ins Haus können. Da machen wir unseren Katzen lieber immer wieder die Tür auf.
            Liebe Grüße, z.Zt. aus Deutschland, und einen schönen Sonntag,
            Pit

            1. @ Pit

              ich hoffe du hast einen unvergesslich schoenen aufenthalt in der guten alten heimat. wirst du dich mit deutschen leckereien eindecken?

              ich wuensche dir noch eine schoene zeit drueben. wann kommst du wieder zurueck?

              1. Hallo Sammy,
                mit Leckereien habe ich mich wirklich eingedeckt: Broetchen mit Wurst- und Kaeseaufschnitt zum Frühstück und Abendessen, und Teilchen zu Mittag und zum Kaffee. Und dann auch noch rheinische Spezialitäten beim Ausgehen. Alles “ever so yummy”! 🙂 Richtiggehend geschlemmt habe ich.
                Liebe Grüße, mittlerweile wieder aus dem südlichen Texas,
                Pit

                1. @ Pit

                  ja, das glaube ich dir gerne, dass du dich so richtig mit all den deutschen leckereien eingedeckt hast. das haette ich naemlich auch gemacht. oh wurst und kaese hast du auch mit gebracht? na, dann kann ja nichts mehr schief gehen, ich wuensche dir viele schoene leckere deutsche fruehstuecke.

                  1. Mitgebracht habe ich nichts, leider – weder Wurstaufschnitt noch sonst etwas – wegen der Einfuhrbestimmungen.

                    1. @ Pit

                      das hat mich als ich immer nach deutschland geflogen bin nicht gestoert. ich habe immer jede menge leckereien mitgebracht und was ich nicht im koffer unterbringen konnte, habe ich per post hier rueber geschickt.

                    2. Im Koffer mnitgebracht habe ich bisher keine Essenssachen, aber im Paket rübergeschickt schon. Aber keine Wurstwaren: die sind mir dafür zu verderblich.

                    3. @ Pit

                      ja, so was wie wurst und kaese und so zeugs verdirbt immer recht schnell. mit was hast du dich dann eingedeckt? *jetzt mal ganz neugierig frag*

                    4. Hallo Sammy,
                      was ich mir selber hierhin geschickt habe:
                      – Erbsen [denn hier bekomme ich keine ungeschälten]
                      – Grafschafter Goldsaft [Rübenkraut]
                      – Apfelkraut
                      – Modamin-Fix Soßenbinder
                      Ich weiß, eine ziemlich komische Zusammenstellung. 😉
                      Liebe grüße aus dem südlichen Texas,
                      Pit

  3. Ich bin vernarrt in Katzen, ganz klar.
    Ich mag auch Hunde, kleine Hunde, aber Katzen sind einfach pflegeleichter.
    Katzenklo und gut ist.
    Ein Hund muss nun mal ständig raus, das kann ich nicht bewerkstelligen.
    Auch kann ich einen Hund nicht einfach mal eben 36 Std. alleine lassen,
    eine Katze schon.
    Ausserdem mag ich den Geruch von Hunden nicht wirklich…

    Ohne Katzen geht bei mir gar nicht

    Liebe Grüsse ♥

    1. @ die 3 kas

      katzen sind auf jeden fall pflegeleichter, allerdings haben mir meine lieblinge jetzt schon zwei sofas kaputt gekratzt. hunde hingegen nagen wiederum alles an. aber ich liebe sie trotzdem diese suessen kleinen viecher. ohne tiere waere das leben doch nur halb so schoen.

      liebe gruesse von einer katzennaerrin zur anderen 😀

      1. kicher…
        Unsere Hauskatze bekommt die Krallen geschnitten 🙂
        Die adoptieren draussen natürlich nicht.
        Gerade war der kleine graue getigerte Sammy da, mein Liebling 😉
        und ich hab den noch nie so verschmust wie heute erlebt.
        Das Wetter ist kalt und es nieselt ganz leicht.
        da wollte er ins Haus.
        Er hat ungeschlagen eine halbe Stund anschliessend noch vor den Fenster herum gemaut, weil er rein wollte *seufz*
        Man fällt das schwer, aber es geht nicht, das Katzenkind spielt dann verrückt.
        Da muss ich gucken ob die unter dem Balkon von der Nachbarin etwas aufstellen kann…

        Ja wir Katzen Verrückten…

        Ich grüsse dich lieb ♥
        kkk

sag was dazu

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s