AUSGEWEINT

mein sohn hat seit kurzer zeit eine neue freundin.

die bisherige freundin von ihm mochte ich sehr gerne leiden, ich hatte sie von anfang an ins herz geschlossen. sie ging bei uns ein und aus und gehoerte “fast” schon zur familie.

vor ein paar tagen stand sie jedoch voellig unerwartet und fast in traenen aufgeloest vor meiner tuer šŸ˜„

sie klagte mir ihr leid… dass mein sohn nun eine andere freundin habe und ob ich denn nicht wuesste wie sie meinen sohn zurueck gewinnen koennte. kaum hatte sie das gesagt brach sie auch schon voellig in traenen aus. ich hatte schon fast geahnt was da kommt und setzte sie erst mal neben mich auf die couch, habe sie in den arm genommen und getroestet.

nach einem gespraech und einem kaffee ging es ihr dann schon viel besser. mein sohn war inzwischen nach hause gekommen, denn er hatte was vergessen zu packen und wollte auch schon gleich wieder gehen, als ich ihn bat, mir seine neue freundin, die draussen wartete, doch mal vorzustellen. erstens wollte ich nicht, dass das maedchen bei der saukaelte draussen wartete und zweitens wollte ich noch ein wort mit meinem sohn reden und ihm noch ein paar sachen mit geben.

ich brauchte die zwei damen gar nicht erst miteinander bekannt machen, sie kannten sich bereits und die eine war natuerlich recht eifersuechtig auf die andere.

ich habe den beiden damen erklaert, dass eifersucht, enttaeuschung und feindschaftĀ  keine von ihnen weiterbringen wuerde. ich machte ihnen auch klar, dass ich mich in die angelegenheiten meines sohnes nicht einmischen wuerde. dann schlug ich den beiden damen vor, sich nicht feindschaftlich zu begegnen, sondern freundschaftlich.Ā  es flossen noch einige traenen, doch dann nach einem sehr langen gespraech mit mir und meinem sohn gabenĀ  sich die beiden die hand und waren sich einig: sie wollten von nun an freunde sein.

mein sohn zwinkerte mir erleichtert zu als das ganze scenario vorbei war. alle drei gingen froehlich plaudernd aus dem haus und A. hatte C. zu sich nach hause eingeladen. C. hatte ihre traenen getrocknet. sie hat meinen sohn, nicht ganz verloren, die beiden wollen von nun an auch freunde bleiben….undĀ  obendrein hat sie noch eine freundin hinzugewonnen šŸ˜€

 

ich haette nie gedacht, dass ich jemals vermittlerin spielen wuerde. aber es freut mich, dass es mir gelungen ist, freunde anstelle von feinden aus ihnen zu machen.

 

 

 

 

Advertisements

11 thoughts on “AUSGEWEINT

sag was dazu

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s