A DAY IN THE SHITHOLE

mein mann und unsere oma versuchen mich zu ueberreden doch mit ihnen nach Harlan county, tief im sueden von Kentucky zu fahren. dort leben wirklich noch richtige hillbillies, die keine fremde moegen. mein schwiegervater hat meinen mann x-mal  gewarnt, nicht dort hin zu fahren, denn die leute dort sind wirklich ganz anders als im restlichen Ky.  meine schwiegermutter und meine schwaegerin  wollen mit meinem mann und der oma dorthin fahren, mein schwiegervater geht nicht mit. ich will auch nicht mit, denn ich habe vor zu meiner schwester nach Chicago zu fliegen, waehrend unsere shotgun oma mit meinem mann nach Harlan faehrt.

die oma bittelt und bettelt ich solle doch mitkommen. sie will mir zeigen wo sie aufgewachsen ist und  wo sie damals gelebt hat. sie will uns auch die grenze zu Virginie zeigen. so nennt sie den Bundesstaat Virginia. oma spricht noch ihren tiefen Kentucky dialekt.

 

ich habe aber noch den ort “Copper Creek” in Kentucky in erinnerung, als ich mit der oma und meinem mann ende der 80’er jahre dort zwei ihrer schwestern besucht habe. ich kann euch gar nicht sagen was das fuer ein horror war. das wasser dort stinkt nach schwefel und wird noch aus dem brunnen gepumpt. familien picnics und grillfeste werden auf dem friedhof gefeiert. so was ist fuer mich voellig fremd und ungewoehnlich und ehrlich gesagt war das schon eine echte zumutung. ich konnte das wasser dort nicht trinken, es stank wie nach faulen eiern und die leute dort koennen das normale  abgefuellte wasser wie man es im laden kaufen kann, nicht trinken, die sagen wiederum dass das komisch schmeckt. aber ich sage euch, das wasser aus deren wasserhaehnen kann man nicht trinken ohne sich uebergeben zu muessen. ich habe mir damals echt geschworen und meinem mann gesagt, fahre mit mir niemals mehr dorthin!!!!

ich war allerdings noch nie in “Harlan county”  da wo unsere shotgun oma aufgewachsen ist. dort soll es ganz schoen “rough” sein.  ich will ehrlich gesagt nicht mit dem schiessgewehr dort empfangen bzw. bedroht werden, nur weil ich da eine  fremde bin und die oma ist ja jetzt auch eine fremde, denn niemand kennt sie mehr, denn es ist schon zu lange her. alle leute die sie in ihrer kindheit so kannte, leben schon laengst nicht mehr.  sie hat dort ihre kindheit/jugend verbracht. oma ist jetzt 96 jahre alt.  und wenn sie erwartet, dass alles noch so ist wie sie es von damals her kannte, dann wird sie sicher nicht enttaeuscht sein.

ich weiss nicht ob ich neugierig genug bin, mal richtige , echte hillbillies zu sehen. in den hills herrschen ganz andere gesetze. ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sich da viel an modernisierung/zivilisierung getan hat.  es ist noch so wie anno dazumal :  meistens kein fliessendes wasser, kids rauchen zigaretten wenn sie 10 jahre alt sind, dort wird noch heimlich moonshine hergestellt (maisschnaps) die maedchen heiraten mit 14 und ich koennte euch noch ueber ganz andere sitten dort erzaehlen. da ist alles total trostlos,  keine zukunft fuer die kinder und die jugendlichen dort. sie leben total abgeschieden. sie essen hasen, beutelratten und andere tiere die wir nie essen wuerden. ich koennte mir so ein leben gar nicht mal vorstellen geschweige denn es mal ” live”  fuer zwei tage mitzuerleben….

http://en.wikipedia.org/wiki/Hillbilly

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

7 thoughts on “A DAY IN THE SHITHOLE

  1. Uiiih, ich würde auch liebend gerne auf diesen Trip verzichten Sammy ! Ich weiß nicht, ob eurer Shotgun-Oma klar ist, dass sich da vieles verändert hat und sie vielleicht hinterher eher enttäuscht als froh ist, dort gewesen zu sein *grübel*

    LG Frauke

  2. Hallo Sammy,
    ist das nicht die Gegend, wo der Vater seinen Sohn jeden Morgen in die Schule bringt, weil … sie in dieselbe Klasse gehen?! 😉
    Liebe Grüße aus dem südlichen Texas,
    Pit

  3. Ich merke an mir selbst, dass je älter ich werde, desto lieber zeige ich Menschen, die mir nahe stehen, Orte in denen ich schon wohnte und Stellen, an denen ich ganz besondere Erfahrungen machte.
    Ich denke auch, dass die Oma Mühe haben wird, sich in einer Stadt zurechtzufinden, wo sie lange nicht war. Es sind ja die besonderen Nischen und Geheimplätze, die diese Orte in die Erinnerung bringt. Und diese Nischen gibt es nach vielen Jahren meist nicht mehr.
    Wenn es gefährlich ist in der Gegend, würde ich es mir aber wahrscheinlich auch gut überlegen, ob ich dort hin wollte. Mit Fotos, die dein Mann ja dort machen kann, kann man das ja auch ein wenig nachvollziehen. Und das ist dann auch für deine Oma nochmal eine wertvolle Erinnerung sein, die sie herausholen kann, wann sie es braucht.

    Ich wünsche dir für deine Reisen und Erfahrungen schöner Erinnerungen für dich, die du dann wieder weitergeben kannst, wenn du es möchtest.

    LG, ehra

  4. Das willst du dir doch nicht antun, oder?
    Dein Mann will das sicher seiner Oma zu Liebe tun, aber mein Verstand sagt mir, auch er sollte lieber zu Hause bleiben…
    Andere Länder, andere Sitten…
    Ich kann die Oma ja verstehen, aber ich denke alles hat seine Grenzen…

    Ich bin gespannt was du machst….

    Daumen drück, so oder so ♥
    kkk

  5. Puh, das hört sich wirklich äußerst gruselig und unschön an. Ich wöllte da ganz sicher nicht mitfahren! 😯

  6. Huhu liebe Sammy 🙂

    das klingt aber schon ganz schön krass, was du von den Hillbillies erzählst – also ich glaub, das müßte ich jetzt auch nicht unbedingt live erleben *gg* echt eine ganz andere Welt und andere Mentalität. Die Videos schau ich später vom anderen PC aus an, das interessiert mich 🙂

    Ich hab dir jetzt auf deinen Kommentar geantwortet wegen meinen Haaren, sorry dass ich nicht früher reagiert hab, momentan komm ich zu nix 😉 ja, ich hab sie mit Henna gefärbt.

    Liebe Grüße zu dir,
    Ocean

sag was dazu

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s