TWO DOWN, TWO TO GO

der kleine private exotische zoo meines sohnes verkleinert sich langsam aber sicher.

ein gecko ist an einer krankheit gestorben. der tierarzt fuer exotische tiere meinte, jede behandlung sei schon zu spaet.

heute hat mein sohn die pinktoe tarantel zur tierhandlung gebracht. er will sie nicht mehr haben, da sie sich nicht in den haenden halten laesst, sie ist zu jumpy und er kann sie dann jedesmal wenn sie ihm aus den haenden springt, kaum wieder einfangen.

nun hat er noch die handtellergrosse tarantel, die ist so zahm wie ein laemmchen, laesst sich halten und streicheln. und den schwarzen skorpion hat er auch noch. von mir aus koennte er diese tierchen aber auch los werden. 😀

das einzigste exemplar gegen das ich nichts habe ist seine schlange.

eine ratte hatte mein sohn auch mal fuer kurze zeit, aber die hat er schnell wieder zur tierhandlung gebracht, war wohl doch nicht so das richtige fuer ihn :mrgreen:

Advertisements

5 thoughts on “TWO DOWN, TWO TO GO

  1. Mich graust schon ein bisschen wenn ich mir diesen Mini Zoo bildlich vorstelle.
    Eine Albino Ratte hatte mein Bruder früher mal, die war richtig niedlich, hatte nur die dumme Angewohnheit, sich durch das Sofa zu fressen. 🙂
    Aber die anderen Zoobewohner wären für mich hier im Haus einfach undenkbar.
    Ich winke Dir zu:
    Beate

  2. Also zahme Ratten sind sehr klug und anhänglich… und nicht so wähhh wie die anderen Ratten. Aber Taranteln und sowas möchte ich nicht im Haus haben, schüttel… eine Schlange ist okay… Giftschangen wären mir aber nicht geheuer.
    LG
    Ute

sag was dazu

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s