NOSTALGIE : SPIELE IN UNSERER KINDHEIT

die liebe Doro moechte wissen mit was ich in meiner kindheit gerne gespielt habe.

ich habe gerne mit puppen gespielt. meine lieblingspuppe  war eine  “Chatty Cathy” doll und die konnte sprechen. sie konnte “please brush my hair” sagen, und “where are we going? und noch einige andere saetze. leider habe ich diese puppe nicht mehr. irgendwann nach unserem letzten umzug hat meine mom sie entsorgt. meine mom hat nach jedem unserer vielen umzuege dinge die mir und meinen geschwistern gehoerten, einfach verschenkt, also weitergegeben. ich war laengst aus dem puppenalter raus 🙂 und wollte so was auch nicht aufbewahren. heutzutage waere ich froh, wenn ich meine chatty Cathy  hergestellt von Mattel, noch haette…*seufz* sechs jahre lang gab es diese puppe damals zu kaufen. heutzutage koennte ich sie wenn ich unbedingt wollte, bei ebay bestellen, da bekommt man sie noch original von $99.00 – $ 700.00 zu kaufen

meine schwester und ich haben uns eigentlich immer barbie puppen gewuenscht. aber unsere mutter konnte diese skinny dolls nicht ausstehen (sie fand sie einfach nur haesslich)  und so haben weder meine schwester noch ich jemals so eine puppe bekommen 😥

was ich mit meinen geschwistern auch gerne gespielt habe war “twister” da konnte man die tollsten verrenkungen dabei machen :mrgreen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Twister_%28Spiel%29

mein allerliebstes spielzeug habe ich heute noch es ist das “etch-a-sketch” und ich weiss nicht wie es die raeumwut meiner mutter ueberlebt hat. ich glaube ich habe es immer schoen versteckt gehalten 🙂 diese dinger gibt es heutzutage in dieser original groesse auch nicht mehr zu kaufen, aber wenn man glueck hat, dann bekommt man noch die pocket size, mit der man aber nicht allzuviel anfangen kann.

damit konnte ich mich als kind stundenlang beschaeftigen:

etch a sketch

 

 

 

drawing on etch a sketch

dann besass ich noch ein slinky. auch das gibt es heutzutage kaum noch. schade, dass ich es nicht auch aufgehoben habe so wie mein etch-a-sketch

http://de.wikipedia.org/wiki/Slinky

 

 

 

the “game of life” fand ich auch immer ganz lustig und ich habe es oft gespielt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Spiel_des_Lebens_%28Spiel%29

 

 

 

womit ich mich auch gerne beschaeftigt habe war “play-doh” so was aehnliches wie knetmasse.

ansonsten habe ich noch gerne mit meinem “easy oven” gespielt. das war ein miniatur backofen fuer kinder in dem man richtige kekse backen konnte. einen kleinen rosafarbenen plattenspieler aus plastic hatte ich auch noch. darauf konnte ich platten mit kinderlieder oder gar maerchen abspielen. wie dieses lied von den geschwistern Patience and Prudence zum beispiel:

 

 

 

 

 

 

 

hm, ja…. was war da sonst noch? draussen habe ich meistens “tag” (fangen) mit meinen freunden gespielt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Fangen

und so banale spiele wie “hide and go seek”  und hop-scotch hat mir auch immer sehr viel spass gemacht http://de.wikipedia.org/wiki/Hickelkasten

als ich dann nach deutschland kam, als ich so ungefaehr 12 jahre alt war, haben die nachbarskinder mit mir und meiner schwester gummi twist gespielt, was ich bisher nicht kannte. diese hopferei hat mir und schwesterchen damals sooo viel spass gemacht. dann hatte ich so mit 12  diese roten klapper baelle aus holz die an einem kleinen seil hingen und die musste man ziemlich schnell schwingen, damit sie in der luft zusammen trafen und klapperten. meine guete was habe ich mir die haende dabei weh getan. aber das war so ein trend damals, dass man damit wenn man “in” sein wollte, so was unbedingt haben und spielen musste. im sommer bin ich dann auch gerne mit meinem rad gefahren.  ich hatte ein amerikanisches und meine deutschen freundinnen wollten immer mal damit fahren und so haben wir oftmals die raeder getauscht. 😉

spaeter dann so mit 14 und 15 habe ich sehr gerne gelesen. meine mom kaufte mir und meiner schwester deutsche maedchen buecher, damit wir unser deutsch lesen verbessern konnten. ich las am liebsten die Hanni und Nanni schneider buecher und meine schwester war ganz verrueckt auf die Dolly baende.

dann gab es noch ein paar andere buecher die ich noch gerne gelesen habe wie z.B. “kathrin’s neue schwester” “Ute du bist unmoeglich” und “endlich eine freundin”

als ich 16 war, sind wir wieder in die Staaten zurueck und da interessierte  ich mich nur noch fuer das surfen (wellenreiten) da wir  den pazifischen ozean ja direkt vor der nase hatten, habe ich unterricht im surfboard’n genommen und von da ab war es dann meine grosse leidenschaft.

mit 17  nahm ich abends manchmal an beach parties teil oder bin mit freundinnen ins autokino gefahren und ja ich hatte  mit 17 schon mein eigenes auto, einen ollen gebrauchten chevy 😀

autokinos besuchen und sich mit freunden im malt shop  treffen, das war dann die norm zu meiner jugendzeit.  und ich war ein “beach baby” d.h. ich war die meiste zeit am strand zu finden. sonnen, baden, surfen….das waren so meine lieblingsbeschaeftigungen zu meiner jugendzeit. lang lang ist’s her….!!!

autokinos gibt es heute so gut wie  keine mehr, nur noch vereinzelt bestehen welche die noch filme zeigen….

Advertisements

7 thoughts on “NOSTALGIE : SPIELE IN UNSERER KINDHEIT

  1. Ein Slinky hatte ich auch…und Gummi-Hüpfen…klar…
    Und lesen klar… meine Mutter hätte mir das nie alles kaufen können, habe taschenweise Bücher aus der Bibliothek geschleppt. 😉

    LG
    Ute

  2. Hanni und Nanni habe ich auch gelesen, eigentlich alle Kinderbücher für Mädels und teils auch für boys.

    Das du so Sonnen und Strand verrückt bist, ist ja kein Wunder.
    Ich kann Hitze oder Wärme heute nicht mehr gut ab, während ich im Sommer auch nur im Freibad zu finden war.

    Gummitwist haben wohl alle Mädchen gehüpft oder Seilspringen.
    Da brauchte man nur ein Seil an den Zaun binden und meine Freundin oder ich mussten abwechseln das Seil schwingen damit der andere springen konnte.

    Viele nette Erinnerungen und da ich auch nichts aus dieser Zeit behalten habe, könnte ich mich auch heute in den Hintern beissen. Hilft nichts.

    Mein Bruder kauft alles bei ebay nach was er mit unserem kleinerem Bruder teilen musste und nicht mehr besitzt.
    Er ist ein Horter und gibt nichts weg.

    Liebe Grüsse zu dir ♥
    kkk

  3. Liebe Sammy, Schneider-Bücher hatten wir auch jede Menge.
    Dein Bericht ist sehr umfassend.
    Aber du bist halt auch ein paar Jahre jünger, das macht sich auch bemerkbar.
    Dass du zum beach baby wurdest, ist ja irgendwie klar, lach.
    Du und der Strand, was gibt es schöneres für dich?
    Ein toller Bericht, liebe Sammy.
    Verspielte Grüsse Bärbel

  4. Liebe Sammy,
    ich habe die Schneider-Bücher auch geliebt, ich hatte tonnenweise davon. Und ich habe natürlich auch Hanni & Nanni gelesen, Dolly, uvm. Und das Gummi-Hüpfen haben wir auch gemacht, Fahrrad gefahren und Rollschuh. :mrgreen:
    Liebe Grüße Linda

sag was dazu

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s