LUSTIGE AUSSAGEN

wenn ich daran zurueck denke, was meine deutschen grosseltern und meine deutschen verwandten immer gesagt haben, muss ich heute noch innerlich darueber grinsen.

als ich mich damals in deutschland  ueber die maedchen in meiner klasse bei einem meiner besuche bei meiner deutschen oma beschwerte, meinte die nur ganz laessig: “ach, die sollen dich doch  alle mal auf den kopf blasen…..”

ich guckte erst mal ganz dumm aus der waesche, denn mit diesem satz konnte ich nun wirklich nichts anfangen. was meinte meine oma damit? warum sollten die maedchen mir auf den kopf blasen? ich wollte sie noch nicht mal in meiner naehe haben geschweige denn sie mir auf den kopf blasen zu lassen. meine oma lachte erst mal laut los und erklaerte mir, dass damit gemeint ist, die maedels koennten mich doch mal…..(auf gut deutsch “am a**** lecken!)

meine tante hingegen meinte oftmals, “ach die sollen dir doch den buckel runterrutschen.”  da musste ich erst mal nachfragen, was ein buckel ueberhaupt ist und wer oder was da runterrutschen darf oder soll 😀

 

ja, seht ihr, auch wenn man eine sprache einigermassen gut beherrscht, kann es immer noch zu verwirrungen und auch  missverstaendnissen kommen, weil man eben diese paradoxen oder wie sich das nennt, nicht kennt. also diese speziellen aussagen. ich stand dann immer ganz dumm da und wusste nichts mit solchen saetzen anzufangen.

mein bruder kam eines tages nach hause und hatte auch so was komisches aufgeschnappt, er meinte zu mir: du kannst mich mal am abend besuchen….

was kann ich? dich am abend besuchen? wieso sollte ich dich denn am abend besuchen kommen? ich verstand nur bahnhof. er grinste nur frech, klaerte mich aber keineswegs auf.

in der deutschen schule folgten dann noch so ausdruecke wie : steiler zahn, mauerbluemchen, zimtzicke, zuviel gedoens, und noch andere komische woerter mit denen ich beim besten willen nichts anzufangen wusste.  ich sagte dann jedesmal “nix verstehn” und dann ging das gelaechte auch schon los in der klasse.

es ist schon schlimm wenn man als auslaender in eine sprache sozusagen erst mal reinwachsen muss. das uebliche alltagsdeutsch hat mir da nicht viel geholfen.  auch dem hohenlohischen dialekt war ich ueberhaupt kein bisschen gewachsen. meine klassenkameraden nannten mich “dumme alte bloader”

bloader war natuerlich  auch wieder so ein ausdruck den ich nicht verstand.  mene mitschueler aber hatten ihren spass daran und machten sich ueber mich und meine unverstaendigkeit lustig. denen haette ich gerne mal ein paar wochen lang amerika gewuenscht mit ihrem kargen schulenglisch . dann haette ich bestimmt auch mal was zu lachen gehabt, wolln wir wetten??

 

 

wenn ich mir jetzt vorstelle ich haette bayrisch lernen muessen, dann haette ich mich wohl oder uebel taub stellen muessen. denn wenn so richtiges bayrisch gesprochen wird, klingt das fuer mich ueberhaupt nicht mehr deutsch, sondern eher wie  einer fremdsprache, der ich niemals haette faehig werden koennen….

 

wenn ich mich heutzutage ueber jemanden aergere, dann denke ich insgeheim nur : ach blas mir doch mal auf den kopf!

und weil ich das dann auf deutsch denke, amuesiere ich mich dabei immer ganz koestlich   :mrgreen:

Advertisements

24 thoughts on “LUSTIGE AUSSAGEN

  1. Ich kenne ja eine Menge Sprüche, doch blas mir doch mal auf den kopf hab ich noch nie gehört.

    Man kann eine Menge Sprachen sprechen, aber das individuelle lernt man eben von klein auf oder nie.
    Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr…

    Im Norden sagt man im ländlichen Bereich auch gerne “verloren bringen”. Ja was denn jetzt? Verloren oder bringen??? aber gemeinsam schwer zu verstehen…

    Liebe Grüsse, kkk

    Zeig mal den Modeschmuck 😉 hab ich drüben vergessen zu schreiben… Ich bin gespannt was bei euch aktuell ist.

    1. @ die 3 kas

      jedes bundesland hat so ihre eigenen ausdruecke, dialekt. die liebe Ute (Regenbogenlichter) hat einen link in ihrem kommentar rein gestellt, da sind schwaebische ausdruecke/saetze und ich musste echt grinsen als ich die gelesen habe. ja, manche ausdruecke sind mir noch sooo vertraut. es hat echt lange gedauert bis ich schwaebisch ueberhaupt mal verstehen konnte. nach den 3.5 jahren die ich im schwabenland gelebt habe, konnte ich es richtig gut, aber dann war es schon wieder zeit nach Amerika zurueck zu gehen…

      ich habe jede menge modeschmuck. muss ich mal fotografieren, hier sind die grossen ketten in, auch midi rings (fingerringe) die nur auf dem ersten fingerknoechel sitzen, dann gibt es die tollen earcuffs….ich werde das mal fotografieren und demnaechst hier zeigen.

      1. @ die 3 kas

        nein, diesesmal keine tasche. aber einen dreifachen armreif mit anhaenger, ganz duenn sind die 3 reifen in silber und dann haben sie zwei silberne anhaenger, auf dem einen steht “fearless” drauf” und dann baumelt da noch ein lilafarbener stein dran.

  2. Ja..so manches Mal muß auch ich mich fragend am Kopf kratzen um zu überlegen, was das wieder für ein komischer Spruch ist. Ganz schlimm sind die Kinder, oder waren es, mit ihren Redewendungen….angefangen mit …geil….cool, da gibts so viel heut. 😉
    Liebe Grüße zu dir
    von der Nixe

  3. Ich kenne das mit “du kannst mich mal am Hobel blasen”… anderer Ausdruck, gleicher Sinn… bei etwas überlegen, fällt mir sicher noch anderes ein. Aber für Leute die nicht in Deutschland aufgewachsen sind, ist das blöd… für Deutsche im Ausland auch.
    Magst nochmals schwäbisch lernen *blinzel*
    http://www.undinger.de/dictionairle/

    Liebe Grüße
    Ute

  4. Stimmt sogar für Deutsche sind diese “Sprichworte” manchmal fraglich. Denn die verlieren sich so langsam aus unserer Sprache.
    Es ist erstaunlich, aber war.
    So wurden mal alte Worte gesucht.
    Wie Kleinod, andere fallen mir im Moment nicht ein. Aber das war interessant.

  5. Ich glaube wenn wir solche Redenwendungen von uns geben, denken wir gar nicht weiter darüber nach, wie es für andere rüberkommt. Den Ausdruck Bloader kenn ich allerdings auch nicht.
    Sag mal wie träumst du eigentlich? Auch schon mal Deutsch?
    LG und ein sunny weekend
    Doro

    1. @ Doro

      Jetzt musste ich schmunzeln, du fragst ob ich auch in deutsch traeume. Nein, immer nur in englisch
      Ganz selten mal in deutsch und zwar wenn ich von meiner verstorbenen mutter traeme. Sie hat naemlich immer darauf bestanden, dass wir kids zu hause nur deutsch sprechen

  6. meine Kinder haben doch wegen uns auch Deutsch ;gelernt. Als ich irgendwann man meinem Sohn sagte, er gehe mir auf den Wecker, da war es das erste Mal, dass er dies hoerte und damit konnte er auch nix anfangen. Bayrisch haben wir ihnen nicht beigebracht,, das reden nur wir. MIt solchen Redewendungen, da ist nciht zu spassen, das ist immer sehr schwer in einer anderen Sprache

    1. @Vivi

      ja, genau! Solche aussagen sind unheimlich verwirrend
      Sag mal liebe Vivi, wieviele sprachen und dialekte beherrscht du denn? Ich habe grossen respect vor dir, weil du schon so viel in der welt rumgekommen bist, dich ueberall anpassen konntest und du vor allen dingen die sprachen so gut beherrscht, alle achtung!!!!!

      1. Also Reden, Schreiben und Lesen, das mach ich in Deutsch, Englisch und Hebraeisch,und auch in Jiddisch. Verstehen und nur etwas reden, das kann ich in Franzoesisch und Zueriduetsch, also das Schweizerdeutsch, das in Zuerich gesprochen wird, Bei den anderen Dialekten dort, da habe ich Schwierigkeiten. Ich verstehe und rede auch etwas Bayrisch, aber nciht so gut wie mein Mann.

sag was dazu

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s